Neuer BREKO | 1&1 Versatel 5G Rahmenvertrag

Ab sofort können alle BREKO-Netzbetreiber den neuen BREKO | 1&1 Versatel 5G Rahmenvertrag exklusiv über die BREKO Einkaufsgemeinschaft eG beziehen.

In der Kooperation geht es um die Anmietung von bestehenden oder neu zu errichtenden Glasfaserstrecken zur Anbindung von Mobilfunkmasten durch 1&1 Versatel.

Mit der Vereinbarung in Form eines Rahmenvertrages wollen BREKO und 1&1 Versatel Synergien beim Glasfaserausbau bestmöglich für den Mobilfunkausbau nutzbar machen. Die mehr als 200 im BREKO organisierten Telekommunikations-Netzbetreiber verfügen ebenso wie 1&1 Versatel in weiten Teilen Deutschlands über Glasfasernetze und werden auch in den nächsten Jahren einen maßgeblichen Beitrag zum Glasfaserausbau und damit auch zur Erreichung der Gigabit-Ziele der Bundesregierung leisten. 

Die Kooperation unterstreicht, dass für die Glasfaseranbindung von Mobilfunkstandorten ein funktionierender Markt existiert. Die Unternehmen, die Glasfaserprojekte realisieren, haben ein großes Interesse daran, dass neu entstehende Glasfasernetze sowie bereits bestehende Glasfaserverbindungen für die Anbindung von Mobilfunkmasten genutzt und somit noch besser ausgelastet werden.

Im Sinne eines beschleunigten Glasfaserausbaus ist der Rahmenvertrag, den die BREKO Einkaufsgemeinschaft als kommerzielle Plattform des BREKO mit 1&1 Versatel vereinbart hat, so gestaltet, dass 1&1 Versatel die Glasfaseranbindungen ohne Einschränkung an interessierte Unternehmen weitervermieten kann.

Mit dem Rahmenvertrag erhalten die BREKO-Netzbetreiber einen verhandelten Mustervertrag, auf deren Basis sie 1&1 Versatel ihre Glasfaserinfrastruktur für die Erschließung von Mobilfunkmasten anbieten können.

Mitgliedsunternehmen der BREKO Einkaufsgemeinschaft eG werden bevorzugt.